Online-Ausstellungen

In jüngster Vergangenheit gab es bereits einige Ausstellungen zu Bildkulturen des Internets, die im White Cube von Museen und Galerien präsentiert wurden. Welche Materialitäten und Bilder bringen jedoch virtuelle Ausstellungen hervor? Wie lässt sich das körperliche Durchschreiten einer Ausstellung simulieren?

„New Scenario“ ist eine dynamische virtuelle Plattform der Berliner Künstler Paul Barsch und Tilman Hornig für konzeptuelle, zeit-basierte und performative Ausstellungsformate. Ihre erste Online-Ausstellung „C R A S H“ fand 2015 im dystopischen Interieur einer Stretch-Limousine statt; aktuell entsteht „BODY HOLES“, eine Ausstellungsreihe in menschlichen Körperöffnungen: www.newscenario.net

Unter dem Titel „Setting and Cinematography – From Documentation to Image Production“ werden Paul Barsch und Tilman Hornig am 22.02.16 um 19 Uhr in der Temporary Gallery Köln über den Shift von Dokumentation zur Bildproduktion, ihre Lieblingsfilme und darüber, wie wichtig es ist, den eigenen Geschmack zu überwinden, reden.

Bild / Image © New Scenario, C R A S H, 2015

 

 

 

Kommentar (1)

  1. Great arlcite, thank you again for writing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.