Monat: März 2016

sarah rosengarten

Sarah Rosengartens Arbeit Napoleon Hill setzt sich mit der Ästhetik des Internets und digitalen Verfahren auseinander. Wo diese hier in den Vordergrund treten, stehen sie in anderen Arbeiten der Künstlerin als Werkzeuge ihrer Toolbox bereit, derer sie sich als „Kind des Internets“ bedient. Die App…

alexander lorenz

Alexander Lorenz setzt sich in seiner Serie Motte Forever mit dem eigenen Haustier als vom Menschen mystifiziertes Objekt auseinander. Familienfotos auf dem der Hund Motte im Mittelpunkt steht, werden zum 3D-Modell, das sich im Raum einerseits zum textilen Götzenbild materialisiert. Andererseits wird ein Foto, auf…

noah rieser

Noah Riesers Arbeit radio_I beschäftigt sich mit der Rolle des Mediums an sich. Die vom Betrachter erwartete Funktion weist Störungen auf. Das Radio als Medium besitzt als Retro-Objekt im Vergleich zu neuen Medien, wie Smartphones oder Laptops, eine klare Funktion. Das einseitige Kommunikationsmedium ist auf…

johanna braun

Johanna Braun setzt in ihrer Arbeit ohne Drossel mit Lady Cosel, eine wachsende Momentaufnahme, 2015 einen QR-Code im Raum. Dieser verweist auf ein Archiv im Internet, das sowohl aus gefundenem Material als auch eigenen meist collagierten Arbeiten besteht.   ohne Drossel mit Lady Cosel, eine…

jonas lewek

Der Künstler Jonas Lewek der mit uns eine virtuelle Komplizenschaft im Skype-Interview einging, zeigt seine Arbeit Mount Everest – Südroute (HD-Video 139 Min.), in welcher er mit Google Earth den Mount Everest besteigt. Die körperliche Anstrengung und Zeitlichkeit des realen Erlebnisses transformiert sich in eine…

accomplices@work

Die KomplizInnen starteten ihr Programm am Montag den 29.02.2016 mit einem Kennenlern-Abendessen am Tatort des Hole of Fame. Bezug nehmend auf die Überlegungen, wie wohl eine Ausstellung, die sich mit dem Internet auseinandersetzt, auch an diesen Ort übertragen werden kann, ohne dass wir die Ausstellung…