Fight [the] Club. Reflexive Paranoia im Film

Auf der dünnen Linie zwischen »Verrückheit« und berechtigtem Mißtrauen angesichts
perfektionierter Herrschaftstechniken changiert die Paranoia zwischen Krankheitsbild und
philosophischem Erkenntnismodell. Ulrich Fröschle untersucht das Phänomen reflexiver Paranoia an Beispielen aus der Filmgeschichte. Von »Fight Club«, über Philip K. Dicks »A Scanner Darkly« bis hin zu der Dokumentation »Das Netz« von Lutz Dammbeck.

Dr. Ulrich Fröschle ist Privatdozent und Stellvertretender Direktor des MitteleuropaZentrums für Staats-, Wirtschafts- und Kulturwissenschaften an der TU Dresden.

22.12. Fight [the] Club. Reflexive Paranoia im Film
Vortrag von Dr. Ulrich Fröschle
20 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.